Baufinanzierung Kredite – Darlehen zur Baufinanzierung

baufinanzierung-online.us

Baufinanzierung und Bausparen

Finanzierung für Immobilien

- online informieren -

Baufinanzierung, Bausparen, Bauspardarlehen

Baufinanzierung Kredite

Für den Kauf einer Immobilie ist meist ein Kredit notwendig. Häufig ist nicht das notwendige Vermögen vorhanden, um eine Immobilie mit dem Geld auf der Bank zu kaufen. Gerade junge Familien mit Kind möchten sich den Wunsch von der eigenen Immobilie erfüllen. Bei der Baufinanzierung mittels Kredit bzw. Darlehen zur Baufinanzierung sollten Sie einige Dinge beachten.

Kredit Prinzip

Ein Kredit ist im Prinzip nichts anderes als ein Kauf. Ein Kreditgeber gewährt Ihnen heute eine Geldleistung, die in der Zukunft zurückzuzahlen ist. Die Kosten für die Bereitstellung von Kapital lässt sich der Kreditgeber vom Kreditnehmer bezahlen. Diese Kreditkosten müssen vom Kreditgeber im effektiven Jahreszins ausgedrückt werden. Der effektive Jahreszins ist gesetzlich auszuweisen und stellt ein gutes Vergleichskriterium dar, um Kredite untereinander vergleichbar zu machen. Kredite gibt es in vielen verschiedenen Varianten. Am bekanntesten ist das Annuitätendarlehen, das Tilgungsdarlehen und das endfällige Darlehen (Rückzahlung z.B. durch die Auszahlung einer Lebensversicherung oder eines Bausparvertrages).

Effektiver Jahreszins vs. Nominaler Jahreszins

Grundsätzlich geben Kreditgeber immer einen „ab“-Zinssatz an. Lassen Sie sich daher nicht von günstigen „ab“-Angaben blenden. Ihr persönlicher Zinssatz hängt von dem aufgenommen Kreditbetrag, der Kreditlaufzeit sowie in nicht unerheblichem Maße von Ihrer Bonität ab. Der jährliche Zinssatz, den sich der Kreditgeber von Ihnen bezahlen lässt entspricht dem nominalen Jahreszins. Davon zu unterscheiden ist der effektive Jahreszins. Dieser ist meist höher, da z.B. Bearbeitungsbebühren sowie Kreditbereitsstellungskosten hierbei eingerechnet werden müssen. Der effektive Jahreszins ist ein gesetzlich anzugebender Wert, wodurch der Vergleich von Krediten leichter möglich ist (Basis Preisangabenverordnung; Abkürzung PangV).

Kapitalbedarf für die Baufinanzierung

Bei der Aufnahme eines Kredits zur Baufinanzierung sollten Sie sich sehr genau Gedanken zum Kapitalbedarf machen. Meist sind neben dem eigentlichen Kaufpreis noch weitere Kosten zu bezahlen, die meist unterschätzt werden. Weitere Kosten in der Übersicht:

  • Grunderwerbsteuer: 3,5 % vom Kaufpreis der Immobilie
  • Notarkosten: zwischen 1,5 % bis 2,5 % abhängig vom Kaufpreis
  • Gerichtskosten: z.B. für die Eintragung einer Grundschuld
  • Renovierungskosten: z.B. für Sanierung, zum Energiesparen oder einfach für mehr Wohnlichkeit
  • Umzugskosten
  • weitere Kosten: z.B. Kauf von Möbeln oder auch einer Küche sowie den Bau einer Garage usw.
  • Versicherungen wie eine Bauleistungsversicherung (auf jeden Fall einen Bauleistungsversicherung Vergleich machen!)

Monatliche Kosten nicht unterschätzen

Nach dem Sie den Kapitalbedarf ermittelt haben, sollten Sie in Abhängigkeit von Ihrer Lebensplanung ermitteln, ob Sie sich den benötigten Kreditbetrag auf leisten können. Weitere Kinder, der Kauf eines Autos sowie die Planung eines großen Urlaubs können den finanziellen Spielraum zum Abzahlen des Kredites weiter eingrenzen. Dazu lohnt es sich zuerst zu ermitteln welchen Betrag Sie monatlich abzahlen können und unter dieser Maßgabe einen Kredit aufzunehmen.